Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Podiumsdiskussion – „Angeklagt: Rassistische Verhältnisse“

6. Oktober 2021 @ 14:00 - 16:00

Angeklagt: Rassistische Verhältnisse
Kritik an der Rolle der Sozialen Arbeit im NSU-Komplex
Podiumsdiskussion mit Christina Büttner (Beratung Betroffener rassistischer Gewalt), Konrad Erben (Student der Sozialen Arbeit an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Jenaer Preisträger für Zivilcourage), Heike Kleffner (Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt e.V.), Heike Radvan (Prof.:in Dr.:in phil., Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg), Danilo Starosta (Kulturbüro Sachsen e.V.).
Mittwoch, 6. Oktober, 14 Uhr, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Haus 4, Aula

Eine fachliche Debatte über den Beitrag der Sozialen Arbeit zur Erinnerungs- und Gedenkarbeit an Betroffene rassistischer und antisemitischer und auch antimuslimischer Gewalt fehlt. Zu dieser Erinnerungskultur gehört auch eine fachliche Auseinandersetzung über die Rolle der Sozialen Arbeit bei der Formierung der rechten Jugendkultur und dem Aufbau eines rechtsextremistischen Netzwerks in Deutschland.

Konzeption und Moderation: Prof.:in Dr.:in Anna Kasten (Ernst-Abbe-Hochschule Jena) und Prof. Dr. Sören Kliem (Ernst-Abbe-Hochschule Jena). Veranstaltet von der Ernst-Abbe-Hochschule Jena in Kooperation mit JenaKultur.

Vollständiges Programm der stadtgesellschaftlichen Auseinandersetzung „Kein Schlussstrich!“

Details

Datum:
6. Oktober 2021
Zeit:
14:00 - 16:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Carl-Zeiss-Promenade 2
Jena, 07745 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Website:
http://www.eah-jena.de