Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Farbe meiner Haut. Ostdeutsche Umbruchserfahrungen aus einer nicht-weißen Perspektive: Lesung & Gespräch

7. Oktober 2021 @ 19:30 - 21:00

Die Farbe meiner Haut
Ostdeutsche Umbruchserfahrungen aus einer nicht-weißen Perspektive
Lesung & Gespräch: ManuEla Ritz & Dr. Carsta Langner (Universität Jena)
Donnerstag, 7. Oktober, 19:30 Uhr, Rathausdiele, Jena

ManuEla Ritz wurde Ende der sechziger Jahre im sächsischen Mügeln geboren. Die späte DDR der siebziger und achtziger Jahre und die anschließende Transformationszeit hat sie als Schwarze Frau erlebt und entwickelte sich in dieser Zeit zu einer Aktivistin und Expertin des Anti-Rassismus. Im Rahmen der Veranstaltung wird sie aus ihrer Biografie „Die Farbe meiner Haut“ lesen und von ihren Erfahrungen in der ostdeutschen Umbruchsgesellschaft erzählen. Flankiert werden ihre individuellen Darstellungen mit zeitgenössischen Quellen jener Zeit, die Carsta Langner im Rahmen ihres Forschungsprojekts zu migrantischen Erfahrungen im Umbruch zusammengetragen hat.

Veranstaltet von Ernst-Abbe-Bücherei Jena in Kooperation mit dem Forschungsverbund „Diktaturerfahrung und Transformation“ Gefördert im Programm 360° – Fonds für Kulturen der neuen
Stadtgesellschaft der Kulturstiftung des Bundes

Vollständiges Programm der stadtgesellschaftlichen Auseinandersetzung „Kein Schlussstrich!“

Details

Datum:
7. Oktober 2021
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rathaus, Jena
Am Markt 1
Jena, 07743 Deutschland
+ Google Karte anzeigen