Fachtagung 2015 – Soziale Grundrechte auch für Flüchtlinge

21 Nov
KOKONT /MEDINETZ/ EAH Veranstaltungshinweis: Fachtagung 2015 Soziale Grundrechte auch für Flüchtlinge. Flüchtlingsrechte im nationalen Wohlfahrtsstaat 01.12.2015 - ganztägig Fachhochschule Jena
Lies mehr »

INFO-HEFT FLUCHT UND ASYL IN THÜRINGEN

23 Mai

Info-Heft Flucht und Asyl in Thüringen

Derzeit kommen aufgrund der weltweit zugenommenen Flüchtlingszahlen
vermehrt Asylsuchende auch nach Deutschland. Dies wird begleitet von öffentlichen Diskus sionen, Protesten gegen die Unterbringung von Flücht lingen in Deutschland und Polemiken von PolitikerInnen gegen das ver meint liche Ausnutzen der Sozialsysteme. Und nicht zuletzt werden fortlaufend Menschen in Deutschland angegriffen – tätlich und verbal –, weil sie „ausländisch“ aussehen.

Zudem sind in Thüringen 2014 Kommunal-, Europa- und Landtagswahlen. In Wahlkampfzeiten wird verstärkt öffentlich diskutiert, es gibt Kampagnen und Meinungsmache. Auch das Thema Asyl wird dabei aufgegriffen. Neonazistische und rechtspopulistische Gruppierungen und Parteien hetzen mit entsprechenden Slogans gegen
alles „Ausländische“ beziehungsweise „Nicht-Deutsche“. Aber auch andere Parteien greifen Vor behalte und Ressentiments gegen ZuwanderInnen auf.

Wir möchten neu Interessierten am Thema Asyl und Flucht einen kurzen und möglichst leichten Einstieg in die Sachlage geben und sie mit Fakten und Argumenten versorgen. Für diejenigen, die bereits einige Informa tio nen haben, bietet die Broschüre einen schnel len Überblick über die aktuelle (Rechts-)Lage und deren Veränderungen der letzten Jahre in Thüringen. Darüber hinaus geben wir einige Hinweise, wie in einer kontroversen Diskussion zum Thema Asyl argumentiert bzw. wie rassistischen und diskriminierenden Übergriffen im Alltag begegnet werden kann. Damit wollen wir all diejenigen stärken, die sich in der ffentlichen, oft auf geheizten Debatte um Flucht, Asyl und Rassismus in unserer Gesellschaft für eine sachliche Auseinan der setzung zugunsten von Flüchtlingen und gegen Rassismus einsetzen möchten.

Alle angesprochenen Themen werden von uns nur angerissen und bieten eine weitaus größere Komplexität, als wir sie in diesem Heft behandeln können. Inhaltliche Positionierungen spiegeln die Meinung der HerausgeberInnen wider und decken sich mit denen zahlreicher Flüchtlings- und Menschenrechtsorganisationen. Wir laden alle zu einer weiteren Beschäftigung mit den Themenfeldern ein: durch weitere Broschüren, durch Seminare und Veranstaltungen und einer gemeinsamen Diskussion. Eine Linkliste für weitere Informationen findet sich am Ende dieses Heftes.