Psychotherapie mit Geflüchteten – mit REFUGIO Thüringen e.V. im Gespräch am 10. Dezember

5 Dez.

Im Rahmen der Vortragsreihe „Fußnoten der Psychologie zu psychologischen Themen findet am Dienstag, den 10.12.2019 ein Gesprächsabend zum Thema „Psychotherapie mit Geflüchteten – mit REFUGIO Thüringen e.V. im Gespräch“ mit Kathrin Bähr statt.

Wann? 19 Uhr
Wo? Internationales Centrum Haus auf der Mauer, Johannisplatz 26

Der Verein REFUGIO Thüringen betreibt das Psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge (PsZF) mit Standort in Jena. Dabei handelt es sich um eine Beratungs- und Therapieeinrichtung für psychisch belastete und traumatisierte Menschen, die als Geflüchtete nach Deutschland gekommen sind. Das Besondere an dieser Arbeit ergibt sich zum Einen durch das transkulturelle Setting, in dem Psychotherapie unter Mitwirkung von Sprach- und Kulturmittler*innen erfolgt und zum Anderen aus dem politischen Spannungsfeld, in dem sich diese Tätigkeit bewegt. Die damit assoziierten fachlichen Herausforderungen und gesellschaftlichen Fragestellungen werden mit der Dip.-Psych. Katrin Bähr beleuchtet und gemeinsam diskutiert.

Für Fragen, gemeinsamen Wissensaustausch, Diskussionen und Gespräche gibt es genügend Raum.
Die Veranstaltung ist Teil der Vortragsreihe „Fußnoten der Psychologie“ bei der an sechs verschiedenen Terminen spannende und relevante Randgebiete der Psychologie in den Fokus gerückt werden.
Informationen zu allen Veranstaltungen finden Sie auf unserem Flyer ‚Fußnoten der Psychologie‘ sowie auf Facebook.

© Fußnoten der Psychologie / FSU Jena
© Fußnoten der Psychologie / FSU Jena