Projekt Zuckertüten für Schulanfänger*innen – Erstes Planungs- und Organisationstreffen

24 Apr.
Für unser Projekt Zuckertüten für Schulanfänger*innen laden der Flüchtlingsfreundeskreis Lobeda und die Bürgerstiftung Jena in Zusammenarbeit mit dem FD Soziales, Team Flüchtlinge zu einem ersten Planungs- und Organisationstreffen der „Arbeitsgemeinschaft Zuckertüten“ am Dienstag, den 02.05., um 17:30 Uhr in das Stadtteilbüro Lobeda
 
Auch in diesem Jahr beginnt für viele Kinder aus geflüchteten und einkommensschwachen Familien das erste Schuljahr. Im letzten Jahr ist es dem Flüchtlingsfreundeskreis Lobeda und dem Team Flüchtlingsangelegenheiten des Fachdienst Soziales mit der Unterstützung des Stadtteilbüro Lobeda und dem Komme e.V., der Jenaer Tafel, der Asylothek und einer ganzen Reihe von Förderern wie dem Lionsclub und dem Büromarkt Böttcher gelungen ca. 40 Kinder aus geflüchteten und 10 Kinder aus bedürftigen Jenaer Familien mit prall gefüllten Zuckertüten, Schulranzen und allen notwendigen Schulmaterialien für ihre Schuleinführung und das erste Schuljahr zu rüsten. Angesprochen und eingeladen waren Kinder aller Jenaer Grundschulen. Gemeinsam mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, den Eltern der Schulanfängerinnen und Schulanfänger wurden im letzten Jahr im Stadtteilbüro Lobeda Zuckertütenrohlinge gestaltet, bemalt und beklebt, die die Kinder letztlich prall gefüllt zu ihrer Schuleinführungen in ihren Schulen überreicht bekamen. Bei einem feierlichen Zuckertütenfest bekamen die Kinder zuvor ihre Schulranzen gefüllt mit den schulspezifisch notwendigen Materialien überreicht.
 
In diesem Jahr stehen wir vor einer noch größeren Herausforderung. Die Zahl der bisher schulpflichtig gemeldeten Kinder aus geflüchteten und migrierten Familien, die im kommenden Schuljahr die ersten Klassen besuchen werden, übersteigt derzeit bereits die Marke von 60 Kindern. Hinzu kämen Kinder aus bedürftigen Familien, die an dem Projekt teilnehmen möchten. Diese Herausforderung werden wir gemeinsam mit der Bürgerstiftung Jena als diesjährigen Träger und dem Flüchtlingsfreundeskreis Lobeda als Initiator des Projektes angehen. Hierzu wird sich in Kürze eine Arbeitsgemeinschaft von Ehrenamtlichen und an dem Projekt beteiligten Akteuren mit dem Ziel konstituieren, den Kindern den bestmöglichen Schulstart zu ermöglichen. Das erste Planungs- und Organisationstreffen wird am Dienstag, den 02.05.2017, um 17:30 im Stadtteilbüro Lobeda in der Karl-Marx-Allee 28 stattfinden. Wir freuen uns über jede Unterstützung und Ihre rege Beteiligung.
 
Kontakt über:   Philipp Millius, Projektkoordinator Ankommenspatenschaften bei der Bürgerstiftung Jena, ankommenspaten@buergerstiftung-jena.de

One thought on “Projekt Zuckertüten für Schulanfänger*innen – Erstes Planungs- und Organisationstreffen

Ihr Text wird erst nach eine Prüfung unserer Admins freigegeben,

Comments are closed.