Projekt HeimatLOS?!

13 Mai

Flyer_Heimatlos_a

Jena hat seinen ersten „Heimat-Briefkasten“ direkt vor dem Bürgerservice am Löbdergraben 12 bekommen!
Er ist nicht umwerfend groß und wird nicht dauerhaft stehen bleiben, aber er nimmt dankend Gedanken über die „Heimat“ auf. Alle Menschen – egal ob alteingesessen, zugezogen oder hierher geflüchtet – sind eingeladen, eine Postkarte oder einen Brief an die Heimat zu schreiben und ihn einzuwerfen.

Der „Heimat-Briefkasten“ ist Teil des Projekts HeimatLOS?! der evangelischen Erwachsenenbildung, das von Mai bis Oktober laufen wird. Zusätzlich zum „Heimat-Briefkasten“ werden zusammen mit Jenaer Künstlern mehrere Workshops angeboten, in denen sich die Teilnehmenden künstlerisch mit dem Thema Heimat in all seinen Facetten und Widersprüchen auseinandersetzen. Mit unterschiedlichen Mitteln und Techniken werden die Teilnehmenden so ihre eigenen Bildwelten kreieren. „Der künstlerische Zugang bietet die Möglichkeit, sich auch ohne Sprache mitzuteilen und voneinander zu lernen. Die Kunst ist ein grenzüberschreitendes Kommunikationsmittel, das jedem Menschen zur Verfügung steht.“, so Nadine Jacobi, die das Projekt künstlerisch begleitet. Wer aber gerne schreibt, kann an einem Workshop zum Kreativen Schreiben auf dem Wielandgut in Oßmannstedt teilnehmen. Am Ende des Projekts fließen die Postkarten und Kunstwerke in eine Kunstperformance am 20.10.2017 im Jenaer Rathaus ein.

Wir laden herzlich ein, eine Karte zu schreiben oder unseren Workshops teilzunehmen. Weitere Informationen in deutscher, englischer und arabischer Sprache finden Sie hier:

PDF: Flyer_Heimatlos