Deutschkurse für geflüchtete Frauen

12 Apr
Im Frauenzentrum TOWANDA Jena e. V. beginnen ab dem 25.04.2017 zwei Start-Deutsch-Kurse. Immer dienstags und donnerstags können die Frauen bis Ende des Jahres von 9:00 bis 13:15 Uhr in einem Alpha-Kurs und in einem A1-Kurs,  jeweils mit Kinderbetreuung, ihre Deutschkenntnisse verbessern. In beiden Kursen gibt es noch freie Plätze. Kontakt zu Towanda: Frauenzentrum Towanda Jena e.V. Wagnergasse 25 07743 Jena Telefon/Fax: 03641/ 44 39 68 E-Mail: towanda_jena(at)web.de http://www.frauenzentrum-jena.de
Lies mehr »

TOWANDA Frauen-Café: Neue Termine

12 Apr
Das TOWANDA-Frauen-Café ist ein Ort der Begegnung in einem geschützten Raum. Die Frauen können sich bei Kaffee, Tee und Gebäck austauschen, Unterstützung erfahren und für ein paar Stunden zur Ruhe zu kommen. Dazu soll auch die Kinderbetreuung beitragen. Alle Frauen sind eingeladen, das TOWANDA-Frauen-Café aktiv mitzugestalten. Die nächsten Towanda-Frauen-Café Termine sind: 03.05.2017 | 07.06.2017 | 05.07.2017 jeweils von 14:00 bis 16:00 Uhr. Kontaktangaben zu TOWANDA: Wagnergasse 25 07743 Jena Telefon/Fax: 03641/ 44 39 68 E-Mail: towanda_jena(at)web.de www.frauenzentrum-jena.de
Lies mehr »

Es geht weiter! Gespräch in Bewegung 2017

7 Apr
Jeder Weg beginnt mit Losgehen, jedes Kennenlernen mit Gespräch. Viele Themen und Anliegen lassen sich gehend und in der Natur besser angehen und klären als in geschlossenen Räumen. Deshalb lädt der FLüchtlingsfreundeskreis Jena-Zentrum und der WeltRaum Jena zum gemeinsamen Spazierengehen und Wandern ein. Bei Unterwegssein und Picknick, lockerer Unterhaltung und teilweiser Moderation werden sich Einwohner und Hinzugezogene, Jung und Alt, Sutdenten und Angestellte - kurz: Menschen allen Alters und Berufes, aller Herkunft und aller Hintergründe kennen lernen.

Nehmen Sie bestes Essen und Trinken mit sich! Denn ein vorzügliches Mahl unter freiem Himmel macht glücklich. Denken Sie auch an Besteck und eine Tasse, und eine Sitzunterlage oder Decke.
Lies mehr »

Museumsexkursion für erwachsene Deutschlernende: TeilnehmerInnen gesucht!

4 Apr
Für das Pilotprojekt „Kulturvermittlung im Museum“ der Uni Jena werden erwachsene, alphabetisierte Deutschlernende mit Grundkenntnissen in der deutschen Sprache (ca. A2 bis B1) und Interesse an Kultur und Geschichte Thüringens gesucht. Der vorbereitende Unterricht sowie die Exkursionen nach Weimar und Gotha sind kostenfrei. Der Projektzeitraum wird von ca. Mitte Mai bis Ende Juni 2017 dauern. Mehr Informationen gibt es hier.
Lies mehr »

Ringvorlesung: Angegriffene Demokratie – Befunde und Gegenmittel

4 Apr
Veranstaltet vom Zentrum für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration. Die Veranstaltungen sind öffentlich. Der Eintritt ist frei. Die Vorträge finden in der Carl-Zeiß-Straße 3 in Jena statt. Dienstag, 18. April 2017, 18:15 Uhr, Hörsaal 4 Islamdebatten zwischen antimuslimischen Rassismus und demokratischer Kritik Dr. Floris Biskamp Dienstag, 2. Mai 2017, 18:15 Uhr, Hörsaal 4 Wie weiter nach dem Verbotsverfahren? Analyse der NPD-Hochburg Vorpommern Prof. Dr. Dierk Borstel Dienstag, 16. Mai 2017, 18:15 Uhr, Hörsaal 4 (Jenaer Gespräche zur politischen Bildung) Integration an Thüringer Schulen. Was ist erreicht, was bleibt zu tun? Mirjam Kruppa, Wolfgang Volkmer, Patrick Hintsche, Mario Förster Dienstag, 30. […]
Lies mehr »

Erzählcafé – Von Syrien nach Deutschland

23 Mrz
Das Erzählcafé findet am Donnerstag, 6.April, um 18 Uhr in den Projekträumen der Grundschule Friedrich Schiller (Eingang an der Wasserachse) in Winzerla statt. Gast im Erzählcafé ist der 26-jährige Jalil Basmaz, der 2011 zum Studieren nach Jena gekommen ist. Mittlerweile ist Deutschland seine Heimat geworden. Die Normalität ändert sich für den ehemaligen Medizinstudenten mit dem Ausbruch des Krieges und dem Einzug des Islamischen Staates (IS) in Syrien. Die Verbindungen nach Deutschland wurden gekappt, die finanzielle Unterstützung aus Syrien bleibt aus. Jalil muss neben dem Studium jobben und verdient sich so seinen Lebensunterhalt. Neben seine vielen Nebenjobs arbeitete er unter anderem […]
Lies mehr »

Fotovortrag: Afghanistan: (K)ein sicheres Land?

23 Mrz
Darf man Menschen nach Afghanistan abschieben? Für die Bundesregierung scheint die Lage klar zu sein: Afghanistan ist sicher genug. Doch wie sicher ist das Land wirklich? Und was meinen wir überhaupt, wenn wir von Sicherheit sprechen? Der Fotograf Erik Marquardt war Ende 2016 in Afghanistan, um die Sicherheitslage und die Situation der Menschen vor Ort zu dokumentieren. In seinem Fotovortrag schildert er uns Eindrücke, Erlebnisse und Probleme in dem zerrütteten Land. Welche Fluchtgründe, Perspektiven und Wünsche haben die Menschen dort? Und wie kann Politik dazu beitragen, ihnen ein Leben in Sicherheit und Würde zu ermöglichen? Im Anschluss an den Vortrag […]
Lies mehr »