Interkulturelle Woche in Jena 2020

24 Sep.

Zusammen leben, zusammen wachsen“ lautet das Motto der Interkulturellen Woche 2020, die bundesweit vom 26.09. bis 04.10.20 stattfindet.


Die Eröffnung der Interkulturellen Woche 2020 findet unter dem Motto „Musik vom Zuhause – Sprache der Heimat – Sounds of the world“ am 25.09. statt.

Mehr Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung im Programmflyer. Für alle, die nicht teilnehmen können, wird die Veranstaltung auf Facebook live übertragen:
https://www.facebook.com/bimfth/


Die Fachstelle Interkulturelle Öffnung des AWO Regionalverbands Mitte-West-Thüringen e.V. führt während der diesjährigen Interkulturellen Woche vier Veranstaltungen in Jena durch:

  • 28.09.2020, 12-14 Uhr: Workshop „Vielfaltssensible Kommunikation – Einfache Sprache im Pflegealltag“
  • 29.09.2020, 9-16 Uhr: Workshop „Vielfaltssensible Arbeit mit Kinderbüchern“
  • 1.10.2020, 9-12 Uhr: Digitaler Workshop „Haupts(pr)ache Deutsch!? – Zum Umgang mit Mehrsprachigkeit in unserer Kita“
  • 2.10.2020, 16-18 Uhr: Stadtrundgang „Mehrsprachiges Jena“

Nähere Informationen zu allen Veranstaltungen sowie die Anmeldemodalitäten liefert das Programm der Fachstelle Interkulturelle Öffnung.


Die Ernst-Abbe-Bücherei bietet ebenfalls mehrere Veranstaltungen an:

  • 26.09.20, 19:30 Uhr: LESUNG MIT MUSIK: „Hoffnung: Syrische Geflüchtete erzählen von Abschied und Ankommen“
  • 30.09.20, 19:30 Uhr: LESUNG: Olivia Wenzel: 1000 Serpentinen Angst
  • 03.10.20, 19:30 Uhr: LYRIK-LESUNG in Kooperation mit dem Kunstverein Jena e. V.: „Haymatlos“ mit Özlem Özgül Dündar, Nadire Y. Biskin & Tamer Düzyol

Nähere Informationen sind unter diesem Link zu finden.


Die Vereine und Projekte der Wagnergasse 25 laden am 30.09.2020 von 15 – 18 Uhr zum Tag der offenen Türen ein. Das komplette Programm finden Sie hier.

Um eine Anmeldung wird bis zum 28.09.2020 gebeten.


Hinweis: Wenn Sie Informationen zu weiteren Veranstaltungen während der Interkulturellen Woche haben, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail.

Quellen: Newsletter Büro für Migration und Integration Jena, Andreas Amend (Integrationsmanager Geflüchtete Menschen der Stadt Jena), JenaKultur, Frauenzentrum Towanda