Interessierte für gemeinsame Fahrt zu „We’ll come united“ am 16.09. in Berlin gesucht

1 Sep.

Das MediNetz Jena e. V. plant,  gemeinschaftlich zur antirassistischen Parade „We´ll come united“ am 16.09 in Berlin zu fahren. Aus Erfurt wird dafür vom Flüchtlingsrat (gegen Spendenbeitrag ) ein Bus zur Verfügung stehen, welcher eine gemeinsame Anreise ermöglicht.

Dafür sucht das MediNetz interessierte Aktive, um gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus, Abschiebekultur, europäische Abschottungspolitik und für ein gemeinsames und offenes Europa zu setzen. Wenn sich ausreichend Personen melden, wird ein eigener Bus zur Anreise organisiert.

Rückmeldung wird bis 02.09.17 per E-Mail erbeten, mit Angabe, wie viele Personen mitfahren möchten. 

Hier der Aufruf der We´ll come united-Veranstaltung:
„Wir werden uns nicht daran gewöhnen, was vor unseren Augen passiert und zur Normalität erklärt wird: Die Tage werden nicht besser. Das Leid und der Tod sind keine Ausnahme. Sie prägen unser Leben und den Alltag aller, die in diesem Land noch immer nicht dazugehören oder versuchen, hierher zu kommen. Menschen werden beleidigt, bespuckt, geschlagen. Die Solidarität von Hunderttausenden wird mit Füßen getreten. Wir werden misstrauisch angeguckt. Sie bauen Zäune, um uns nicht hereinzulassen. Sie schieben uns ab, damit wir verschwinden. Aber wir sind da. Wir bleiben. Wir haben unsere Hoffnung. Wir haben unsere Wünsche. Wir leben. Welcome united.“