Frei(t)raum – Einreichungen für den Charlotte-Figulla-Preis 2020 gesucht!

1 März

CFP_2020_Plakat_WebDie Auslobung des Charlotte-Figulla-Preises 2020 unter dem Motto „Frei(t)raum“ ist gestartet. Einsendungen werden bis zum 27.03.2020 angenommen. Teilnehmen können Jugendliche ab 13 Jahren bzw. der 7. Klasse.

Die Form der Auseinandersetzung zum diesjährigen Thema „Frei(t)traum?!“ ist völlig frei. Beiträge können als Einzelarbeit oder gemeinsam als Klasse oder mit einer Jugendgruppe einsendet werden. Die Einsendungen müssen die Namen aller daran Beteiligten sowie eine Anschrift enthalten. Der Beitrag muss bisher unveröffentlicht und Ihr müsst im Besitz aller Rechte für die eingereichte Arbeit sein.

Das diesjährige Thema: Frei(t)traum?!

Immer häufiger fragen Jugendliche nach freien Räumen, in denen sie die Möglichkeit haben, ihre Freizeit zu verbringen und eigene Ideen zu verwirklichen. Doch was sind das für Räume, wie können diese aussehen und wie würdet ihr sie gern gestalten?

Oftmals gibt es wenig Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche, sich an Prozessen der Themensetzung und Gestaltung im öffentlichen Raum zu beteiligen und eigene Interessen und Wünsche in den Gestaltungsprozess einzubringen. Doch gerade der öffentliche Raum ist ein bedeutsamer Ort, an dem sich viele junge Menschen aufhalten und den sie mitgestalten wollen. Orte der Kreativität, Kultur, Freizeitbeschäftigung und
Selbstverwirklichung.
Wie können wir (Frei)Räume schaffen, nutzen und mitgestalten? Wie kann ein respektvoller und solidarischer Umgang in solchen Räumen aussehen, sodass sich junge Menschen, die sich dort aufhalten, wohlfühlen? Was sind eure Ideen, was braucht ihr für einen Freiraum?
Wie sieht euer Frei(t)raum aus?

Charlotte-Figulla Preis 2020

Der thüringenweit ausgelobte Wettbewerb will mittels eines jährlich wechselnden Mottos zur Auseinandersetzung mit den Themenfeldern Demokratie, Gesellschaft und Mitbestimmung anregen. Seit dem Schuljahr 2004/2005 werden die besten Beiträge mit dem „Charlotte-Figulla-Preis“ im Gesamtwert von 1.500 € ausgezeichnet.
Die Preisverleihung findet zusammen mit dem „Jenaer Preis für Zivilcourage“ am Freitag, dem 12. Juni 2020 im Jenaer Rathaus statt. Dort werden dann alle eingereichten Beiträge öffentlich ausgestellt.
Der Wettbewerb wird durch das Collegium Europaeum Jenense (CEJ), der Kindersprachbrücke Jena e.V. (KSB) und der Koordinierungs- und Kontaktstelle im Jenaer Stadtprogramm gegen Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus, Antisemitismus und Intoleranz (KoKont) unterstützt.

Kontakt zu KoKont und weitere Informationen zum Charlotte-Figulla-Preis erhaltet ihr auf den Seiten von KoKont sowie im Infoflyer.