(Deutsch) Vorschläge für den 19. Jenaer Preis für Zivilcourage gesucht

29 Feb

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

PfZ_Plakat_2020_WebDer „Jenaer Preis für Zivilcourage“ ist zum 19. Mal ausgelobt. Ab sofort sind die Menschen der Stadt aufgerufen, Vorschläge zu Personen einzureichen. Mit diesem Preis werden in Jena einmal im Jahr Menschen geehrt, die zivilcouragiert gehandelt haben und von den Jenaerinnen und Jenaern vorgeschlagen wurden.

Aufstehen und Widersprechen, Hingehen und sich einmischen, Öffentlichkeit herstellen und Hilfe zu organisieren verlangen MUT, weil nicht selten die eigene Haltung einem mehrheitlichen Tolerieren oder sogar Zustimmen gegenübersteht. Negative soziale Konsequenzen und Reaktionen für die eigene Person, werden hinter dem Wunsch zu helfen gestellt. Genau das unterscheidet Zivilcourage von einer klassischen Erste-Hilfe–Leistung.

Das mit 1000 Euro dotierte Preisgeld für den 19. Jenaer Preis für Zivilcourage kommt in diesem Jahr von Heiko Krabbes, Inhaber des Restaurants Stilbruch. Vorschläge können ab sofort bis zum 27.03.2020 per Anruf (03641/ 236606) oder Mail (buero@kokont-jena.de) bei KoKont Jena einreichen. Weitere Informationen, Kriterien und Hilfsstellungen gibt es unter www.kokont-jena.de.

Alle Vorschläge werden bei KoKont gesammelt, geprüft und an eine unabhängige Jury übergeben. Zusammengesetzt aus Vertreterinnen und Vertretern sozialer, wissenschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Bereiche der Stadt, entscheidet sie über die Vergabe des Preises.

Der Preis wird auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit dem Schüler*nnen- und Jugendwettbewerb Charlotte Figulla Preis verliehen, für den ebenfalls bis zum 27. März Einreichungen angenommen werden. Die feierliche Veranstaltung findet am 12. Juni 2020 im Jenaer Rathaus statt.