Vortrag am 5.12.: Friedhof der Menschenrechte an Europas Grenzen

30 Nov.
Die Refugee Law Clinic lädt gemeinsam mit Susanne Burckhardt und Abdulkader Birawi zum VORTRAG ein: „FRIEDHOF DER MENSCHENRECHTE AN EUROPAS GRENZEN – ERFAHRUNGSBERICHT VON DER GRIECHISCHEN ÄGÄISINSEL SAMOS“ Europa schließt seine Grenzen – die Gründe, aus denen Menschen ihre Heimat verlassen und fliehen, bleiben jedoch. Trotz des im März 2016 in Kraft getretenen EU-Türkei Deals, kommen weiterhin täglich Menschen über diese Fluchtroute auf den griechischen Inseln an. Die Unterbringung in den Hot Spots findet unter katastrophalen Bedingungen statt, ärztliche Versorgung ist faktisch nicht gewährleistet, Rechtsberatung sowie unabhängige Informationen zum Asylverfahren werden auf Samos allein durch ein kleines ehrenamtliches Projekt der Refugee Law […]
Lies mehr »

Mehrsprachige Infos zur Familienzusammenführung

12 Juni
Das Merkblatt zur Familienzusammenführung des Informationsverbunds „Asyl & Migration“ bietet einen ersten Überblick zum Thema. Es enthält grundlegende Informationen zur Frage, welche Personengruppen einen Anspruch auf Familiennachzug nach Deutschland haben. In knapper Form werden daneben auch die unterschiedlichen Verfahren der Familienzusammenführung erläutert. Das Merkblatt wurde zuletzt im März 2018 aktualisiert und ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch und Tigrinya abrufbar.
Lies mehr »

Gespräch: Abschiebung in den Bürgerkrieg. Asyl und Afghanistan

4 Juni
Donnerstag, 7. Juni, 19 Uhr JG Stadtmitte Jena Johannisstraße 14, 07743 Jena Am 7. Juni berichtet Amir Morowat, was es für Geflüchtete bedeutet, abgeschoben zu werden. Er hat Ingenieurswissenschaften in China studiert und lehrte nach seiner Rückkehr an der Nationalen Militärakademie Afghanistans. 2015 floh er nach Europa, 2017 drohte ihm die Abschiebung nach Afghanistan. Mehr Informationen in der Facebook-Veranstaltung.
Lies mehr »

Erlass für Opfer rassistischer und rechter Gewalt

1 Juni
Wie das Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz diese Woche mitteilte, tritt am 01.06.2018 ein Erlass in Kraft, der Opfern rechter und rassistischer Gewaltstraftaten und deren Angehörigen unter bestimmten Voraussetzungen Schutz vor Abschiebung ermöglichen soll. Hier kann der Erlass im Wortlaut nachgelesen werden. Informationen und Beratungsmöglichkeiten bietet ezra – Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen.
Lies mehr »

Aktualisiertes Beratungshandbuch: „Aufenthaltsrechtliche Illegalität“

3 Mai
Im Dezember 2017 hat der Deutsche Caritasverband gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz die vierte Auflage des Beratungshandbuches „Aufenthaltsrechtliche Illegalität“ veröffentlicht. Das Handbuch wurde von Marie von Manteuffel vollständig überarbeitet und aktualisiert. Gedruckte Exemplare können kostenlos beim Deutschen Caritasverband unter Melanie.Kapp [ ät ] caritas.de bestellt oder als pdf auf den Seiten der Caritas heruntergeladen werden.
Lies mehr »

Beratung rund um das Thema ARBEIT

23 März
Die Anlaufstelle „Faire Integration für Geflüchtete“ beim DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. besteht seit Januar 2018 innerhalb des IQ Landesnetzwerkes und bietet: Beratung bei individuellen Fragen rund um das Thema Arbeit – im Erfurter Büro, per Mail, per Telefon… Mobile Beratungsangebote in ganz Thüringen, auf Wunsch auch in Ihren Räumen Workshops zu verschiedenen Aspekten des Arbeitsrechts für Geflüchtete, aber auch für Berater*innen und Multiplikator*innen Kontakt: Anne Willecke und Benjamin Heinrichs, Tel.: 0361-2172716 bzw. 0176-43618007, E-Mail: faire-integration [ ät ] dgb-bwt.de
Lies mehr »

Vortrag Dieter Lauinger: Handlungsmöglichkeiten des Freistaats Thüringen in der Flüchtlingspolitik im Rahmen von Bundes- und Europarecht

9 Jan.
Was können wir schon ändern? Handlungsmöglichkeiten des Freistaats Thüringen in der Flüchtlingspolitik im Rahmen von Bundes- und Europarecht Referent: Dieter Lauinger,Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz Auf Einladung der Refugee Law Clinic Mehr Informationen auf den Seiten der Refugee Law Clinic. Donnerstag, 11.01.2018, 18:15 Uhr Ort: FSU Jena, Carl-Zeiss-Straße 3, SR 309
Lies mehr »

Infomaterial „Fit für den Rechtsstaat“

12 Okt.
Die Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen (DVJJ) e.V. (Landesgruppe Thüringen) stellt auf ihrer Internetseite den Vortrag „Fit für den Rechtsstaat“ in den Sprachen Arabisch, Dari (Persisch), Deutsch, Englisch, Kurdisch (Kurmanci), Pashtu, Tigrinya und Somali zur Verfügung. Der Vortrag soll (jungen) Geflüchteten grundlegende Informationen zu den Rechten und Pflichten von Beschuldigten und Zeugen im Strafverfahren vermitteln. Zum Download des Vortrags geht es mit diesem Link: http://thueringen.dvjj.de/downloads
Lies mehr »