Projekt LIMA der ÜAG gestartet

25 Sep.
Die ÜAG gGmbH Jena hat unlängst das Projekt LIMA (Lang anhaltende Integration von Migranten in den Arbeitsmarkt) gestartet. Die Zuweisung zum Projekt erfolgt über jenarbeit – Jobcenter der Stadt Jena – oder die Agentur für Arbeit. Der Projekteinstieg ist laufend möglich. Weiterführende Informationen sowie die Kontaktdaten der ÜAG finden sich im Projektflyer.   Quelle: Newsletter Büro für Migration und Integration Jena, Andreas Amend (Integrationsmanager Geflüchtete Menschen der Stadt Jena)
Lies mehr »

Berufsinformationstag am 05.03. beim DEB

23 Feb.
Speziell für Menschen mit Migrationshintergrund bietet das Deutsche Erwachsenen-Bildungswerk (DEB) am Donnerstag, den 05.03., von 10 bis 16 Uhr einen Berufsinformationstag in der Keßlerstr. 27 in Jena an. Arbeitssuchenden werden Chancen und Möglichkeiten zur Integration in den Arbeits- bzw. Ausbildungsmarkt aufgezeigt. Folgende Themen können beim Berufsinformationstag besprochen werden: Überblick zum regionalen Arbeits-/Ausbildungsmarkt Berufsfelder beruflicher Ein-/Wiedereinstieg Erreichung von vorhandenen Berufs- bzw. Ausbildungszielen Weitere Informationen liefert der Veranstaltungsflyer bzw. die Webseite http://www.clevere-zukunft.de/
Lies mehr »

Integrationsmesse IMMIGRA am 28.02.

22 Feb.
„Information – Beratung – Arbeitsmarkt“ sind auch 2020 wieder Thema bei der IMMIGRA in Jena. Die Messe richtet sich im Kern an Migrantinnen und Migranten, die Beratung, Unterstützung und Orientierung zum Arbeiten in Jena benötigen. Die dritte IMMIGRA findet am Freitag, den 28.02., von 10:00 bis 16:00 Uhr im Volksbad in der Knebelstr. 11 statt. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf dem Zugang zum regionalen Arbeitsmarkt. Dabei gliedert sich die Messe in drei Teile. Im Erdgeschoss stehen verschiedene Akteure der Jenaer Integrationsarbeit an insgesamt fünf Themeninseln für Fragen zur Verfügung. Neben Informationen zum Spracherwerb, zur Anerkennung von Abschlüssen, zu Qualifizierungsmöglichkeiten, […]
Lies mehr »

Erklärvideos zum SGB II und dem Bildungs- und Teilhabepaket

18 Feb.
Auf der Webseite von jenarbeit, dem Jobcenter der Stadt Jena, gibt es nun zwei untertitelte Videos, die Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitssuchende sowie Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket einfach erläutern. Zu den Videos gelangen Sie mit folgenden Links: Grundsicherung für Arbeitssuchende https://youtu.be/TIs50HsU8BE Bildungs- und Teilhabepaket https://youtu.be/Dz2LcgXhaFM
Lies mehr »

Berufsbezogene Sprachförderung

23 März
Am 09.04. startet der zweite Durchgang des vom Jobcener jenarbeit initiierten und von der ÜAG gGmbH durchgeführten Projekts „KomBer“ (Kombination berufsbezogener Sprachförderung). Das Projekt besteht aus den Bestandteilen: Berufssprachkurs mit dem Ziel der Zertifikatsprüfung nach B1-Sprachniveau Eignungsfeststellung und berufsfachliche Kenntnisvermittlung in den Berufsfeldern Metall/Sanitär- und Heizungstechnik Elektroinstallation Farbe/Trockenbau Bewerbungscoaching (aktive Bewerbungsbemühungen und Eigenrecherche) Betriebliche Erprobung (fünf Wochen) Der Zugang zum Projekt erfolgt ausschließlich über die jeweiligen Fallmanager*innen bei jenarbeit. Mehr Informationen finden sich im Flyer zum Projekt. Kontakt: Benjamin Rau, Tel.: 03641-806705, E-Mail: Benjamin.Rau@ueag-jena.de
Lies mehr »

Beratung rund um das Thema ARBEIT

23 März
Die Anlaufstelle „Faire Integration für Geflüchtete“ beim DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. besteht seit Januar 2018 innerhalb des IQ Landesnetzwerkes und bietet: Beratung bei individuellen Fragen rund um das Thema Arbeit – im Erfurter Büro, per Mail, per Telefon… Mobile Beratungsangebote in ganz Thüringen, auf Wunsch auch in Ihren Räumen Workshops zu verschiedenen Aspekten des Arbeitsrechts für Geflüchtete, aber auch für Berater*innen und Multiplikator*innen Kontakt: Anne Willecke und Benjamin Heinrichs, Tel.: 0361-2172716 bzw. 0176-43618007, E-Mail: faire-integration [ ät ] dgb-bwt.de
Lies mehr »

Vokabel-App rund um die Berufsausbildung

23 März
Die Handwerkskammer für Unterfranken hat eine Vokabel-App speziell für die Berufsausbildung veröffentlicht. Das Angebot richtet sich an alle, die ihren individuellen Fachwortschatz aufbauen möchten. Die App bietet jedem Auszubildendem die Möglichkeit, ein auf den eigenen Beruf abgestimmtes Bildwörterbuch mit Sprach- und Schrifterklärungen zu erstellen. Die App namens „MeinVokabular“ ist kostenlos und kann bei Google Play bzw. im App Store heruntergeladen werden.
Lies mehr »

Das Frauenzentrum TOWANDA sucht eine engagierte Freiwillige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes

21 März
Das Frauenzentrum TOWANDA Jena e. V. sucht im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (möglichst) zum 01.04.2018 eine engagierte Freiwillige. Gesucht wird eine offene, freundliche, motivierte Frau, ab 27 Jahre mit Einsatzbereitschaft und Interesse an frauenspezifischen Themen für den Bereich Arbeit mit geflüchteten Frauen und ihren Kindern. TOWANDA bietet ein interessantes Aufgabengebiet sowie eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem aufgeschlossenen Team, flexible Dienstzeiten bei einem Stundenumfang von 26,5 h pro Woche und die Teilnahme an thematischen Weiterbildungsangeboten. Weitere Informationen finden sich in der Ausschreibung.
Lies mehr »