Deutschkurse für geflüchtete Frauen

12 Apr
Im Frauenzentrum TOWANDA Jena e. V. beginnen ab dem 25.04.2017 zwei Start-Deutsch-Kurse. Immer dienstags und donnerstags können die Frauen bis Ende des Jahres von 9:00 bis 13:15 Uhr in einem Alpha-Kurs und in einem A1-Kurs,  jeweils mit Kinderbetreuung, ihre Deutschkenntnisse verbessern. In beiden Kursen gibt es noch freie Plätze. Kontakt zu Towanda: Frauenzentrum Towanda Jena e.V. Wagnergasse 25 07743 Jena Telefon/Fax: 03641/ 44 39 68 E-Mail: towanda_jena(at)web.de http://www.frauenzentrum-jena.de
Lies mehr »

Workshops zur Sprachvermittlung im Dezember

30 Nov
Ein Angebot der Kindersprachbrücke Ohne deutsche Sprachkenntnisse geht im deutschen Alltag „gar nix“ – sei es im alltäglichen Umgang, beim Einkaufen, bei Behördengängen oder aber beim Thema Ausbildung, Studium und co. Wer es sich zum Ziel setzt, geflüchtete Menschen beim Deutschlernen zu unterstützen, ist jedoch schnell mit Überforderung und Zeitmangel konfrontiert. Hinzu kommen kulturelle Missverständnisse und die Herausforderungen durch Mehrsprachigkeit. Ziel der Workshops ist es zu zeigen, dass es viele Wege gibt, Spracherwerb zu fördern, und dass dies mit einfachen Mitteln umgesetzt werden kann. Deshalb sind Interessierte zu zwei Workshops in Jena eingeladen, in denen Grundlagen von Deutsch-als-Fremd-/Zweitsprache, methodische und […]
Lies mehr »

Sprachpatenschulung

25 Nov
… am 17. Dezember 2016 von 9 bis 15 Uhr in der Bürgerstiftung Jena. Thema: „Handlungsbegleitendes Sprechen und Sprachförderung“ mit Anna Uslowa Sprachnetz Thüringen in Jena Qualifikation vor Ort – Austausch in Thüringen Sie engagieren sich für Geflüchtete, helfen ihnen Deutsch zu sprechen? Sie wünschen sich einen besseren Einblick in die Ziele, Methoden und Grenzen ehrenamtlicher Sprachförderung? Sie engagieren sich gerne und wünschen sich noch mehr Austausch mit anderen Ehrenamtlichen? Nach der Weiterbildung ermöglichen wir Ihnen auch weiterhin eine Vernetzung und den Austausch mit anderen Thüringer Ehrenamtlichen und Professionellen. Bitte melden Sie sich verbindlich per E-Mail an: ankommenspaten [ ät […]
Lies mehr »

Workshop für Deutschlehrer*innen an der FSU Jena

15 Nov
Am Freitag, 18. November, bietet das Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Interkulturelle Studien an der FSU Jena einen einen Workshop für Deutschlehrer*innen an. Das Thema lautet: Lehrmaterialien in Sprachkursen mit Geflüchteten – Kriterien  der Lehrwerkauswahl und Erfahrungsaustausch. Referentin ist Dorothea Spaniel-Weise (Institut für DaF/DaZ und interkulturelle Studien) und der Workshop findet statt in der Carl-Zeiss-Str. 3, Seminargebäude Raum 224.
Lies mehr »

2-tägige Sprachpatenschulung mit der Bürgerstiftung Jena

15 Aug
Sprachnetz Thüringen in Jena
Qualifikation vor Ort – Austausch in Thüringen


Sie engagieren sich für Geflüchtete, helfen ihnen Deutsch zu sprechen?

Sie wünschen sich einen besseren Einblick in die Ziele, Methoden und Grenzen ehrenamtlicher Sprachförderung?

Sie engagieren sich gerne und wünschen sich noch mehr Austausch mit anderen Ehrenamtlichen?
Lies mehr »

Hilfe in Lobeda gesucht

22 Mai
Liebe freiwillige HelferInnen,

das Flüchtlings-Heim in der Emil-Wölk-Straße braucht eure Unterstützung. Seit ca. 8 Monaten bieten wir jeden Donnerstag einen Deutschkurs für die Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft an. Viele Flüchtlinge dort bekommen keinen Deutsch- oder Integrationskurs vom Staat gestellt und sind auch sonst ziemlich vom Leben in Jena abgeschnitten. Wir wollen mit unserem Unterricht erreichen, dass sich die Menschen in Deutschland orientieren können und sich in Jena angenommen fühlen.

Leider haben wir zur Zeit nur sehr wenige Lehrer, sodass wir die Erwachsenen und Kinder mit teils sehr unterschiedlichen Deutsch-Kenntnissen kaum noch individuell fördern können. Dabei können wir jede helfende Hand gebrauchen: um mitzumachen, brauchst du weder pädagogische Vorerfahrungen, noch musst du irgendwelche Verpflichtungen eingehen. Alles, was du brauchst, ist Spaß am Kommunizieren und Lust, Menschen aus anderen Ländern kennenzulernen.

Unser Donnerstags-Deutschkurs teilt sich wie folgt auf:

17-18 Uhr: Kinder-Unterricht und Hausaufgaben-Hilfe

18-20 Uhr: Erwachsenen-Unterricht und parallel Spielstunde für die Kinder

Wir brauchen momentan überall Unterstützung. Wenn du Lust hast zu helfen, kannst du einfach vorbeischauen. Schreib einfach eine Mail an mich ( relate.jena@gmail.com ) und den Rest machen wir persönlich aus.
Lies mehr »

Aktivitäten zur Unterstützung der Spracharbeit mit Flüchtlingen

29 Feb
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bereichs Auslandsgermanistik/Deutsch als Fremd- und Zweitsprache bieten ab sofort immer dienstags von 17-18 Uhr in den Räumen des Instituts, Ernst-Abbe-Platz 8, 5. Etage, Beratung zur Sprachbegleitung von Flüchtlingen an. Termine siehe hier:

Als konkrete Angebote für die Unterstützung der Spracharbeit von Ehrenamtlichen bieten wir zudem regelmäßige Treffen sowie Workshops zu didaktisch-methodischen Themen wie "Sprachkurskonzepte", "Spracherwerb", "Heterogenität von Lernergruppen", "Materialien", "Alphabetisierung" an. Nach einem ersten Koordinierungstreffen am 5.12.2015, dem Einrichten einer Dropbox mit Materialtipps fand am 17.2.2016 bereits ein Workshop zum Thema "Grundsteine der Sprachbegleitung" statt. Die Protokolle dazu können auf Anfrage gern zugesendet werden.

Es besteht außerdem die Möglichkeit, für eine Gruppe von mind. 5 Ehrenamtlichen, z.B. Sprachverantwortliche der Flüchtlingsfreundeskreise, diese Workshops auch außerhalb der Universität zu organisieren. Dabei werden wir vom JenDaF e.V. unterstützt. In dem Fall wenden Sie sich bei Interesse bitte an: Milica Sabo oder Dorothea Spaniel . Wir arbeiten auch gern mit anderen Akteuren der Sprachbegleitung von Flüchtlingen bzw. Sprachkursanbietern für MigrantInnen zusammen.

Lies mehr »

Diakonie bietet Sprachlernapp für Flüchtlinge in 50 Sprachen

23 Jan
Die Diakonie in Niedersachsen hat eine Sprachlern-App für Flüchtlinge entwickelt, die Flüchtlingen den Weg in den deutschen Alltag erleichtern soll. Bis zu 800 häufig benutzte Vokabeln kann die App in 50 Sprachen übersetzen – und ermöglicht den Neuankömmlingen so, selbstständig Deutsch zu üben. Informationen zur App und zum Download sind auf den Seiten der Diakonie in Niedersachsen zu finden. Dort findet sich auch der direkte Link zum Google Play Store.
Lies mehr »