Ausstellung „ich krieg dich – Kinder in bewaffneten Konflikten“

8 Jun

Flyer_Final_WorldVision_ichkriegdich_Jena_A5

In vielen Ländern herrschen Krieg und Gewalt. Die Ursachen von bewaffneten Konflikten sind oft Verteilungskämpfe um Ressourcen und politische Macht, unterstützt durch Waffenlieferungen u.a. aus Deutschland. Besonders leidtragend sind die Kinder auf Grund von Flucht, Verlust der Eltern, Verstümmelung, Hunger, sexueller Gewalt, fehlender Schulbildung oder Rekrutierung als Kindersoldaten. Eine von World Vision konzipierte Foto- und Textausstellung zeigt eindrucksvoll das schlimme Schicksal der Kinder in bewaffneten Konflikten. Die Ausstellung ruft dazu auf, mehr zu tun, um bewaffnete Konflikte zu vermeiden.

Auf Initiative der IPPNW-Gruppe Thüringen (Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges – Ärzte in sozialer Verantwortung) wird diese Ausstellung vom 15. Juni bis 6. Juli 2016 im Campus der Friedrich-Schiller-Universität, Carl-Zeiss-Straße 3, zu sehen sein. Die Schirmherrschaft hat OB Dr. A. Schröter übernommen. Die Eröffnung mit Führung durch die Ausstellung und anschließender Diskussion findet am 15. Juni um 18.00 Uhr im Campus der FSU Jena, Carl-Zeiss-Str. 3, Hörsaal 8 statt. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos.

Wir laden Sie herzlich zur Eröffnung ein und würden uns freuen, wenn Sie die Ausstellung besuchen.

IPPNW-Regionalgruppe

Flyer WorldVision ichkriegdich Jena A5
Vielen Dank fuer den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *