Weiterbildung: Rechtliche Rahmenbedingungen in der Arbeit mit geflüchteten Frauen* im Kontext häuslicher Gewalt

9 Mär

Am 5. April 2017 von 9:30 bis 14:00 Uhr laden Refugio Thüringen e. V.  und das Jenaer Frauenhaus e. V. zur Weiterbildung „Rechtliche Rahmenbedingungen in der Arbeit mit geflüchteten Frauen* im Kontext häuslicher Gewalt“ ein. Diese ist Teil eines Projektes zur Verbesserung des Schutzes geflüchteter Frauen* vor Gewalt.

Als Referent*in für die Weiterbildung konnte  die Rechtsanwält*in für Familienrecht und Ausländerrecht Frau Asha Hedayati (Berlin) gewonnen werden.

Thematische Schwerpunkte werden neben asyl- und aufenthaltsrechtlichen Regelungen (auch bei Trennung und Scheidung) auch Fragen zu Umgangs- und Sorgerecht, Zwangsehen wie auch rechtliche Rahmenbedingungen für geflüchtete Frauen, die vorübergehend in Frauenhäusern wohnen, sein. Außerdem wird auf die Themenschwerpunkte eingegangen, die durch die Mitarbeiter*innen des Frauenschutzes im Vorfeld benannt wurden. Zusätzlich wird es Zeit für fachlichen Austausch geben.

Veranstaltungsort ist das Frauenzentrum Brennessel e.V., Regierungsstraße 28 in 99084 Erfurt.
Es wird ein Unkostenbeitrag von 10 € pro Teilnehmer*in erhoben. Für eine Stärkung in der Mittagspause sowie für Getränke ist gesorgt.

Eine verbindliche Anmeldung über den Anmeldebogen, der der Einladung anhängt,  ist erforderlich, möglichst zeitnah, spätestens jedoch bis zum 31.03.2017. (Falls die Anzahl der Anmeldungen die mögliche Teilnehmer*innenanzahl übersteigt, werden aufgrund der Thematik bevorzugt Mitarbeiter*innen aus Frauenschutzeinrichtungen angenommen.)
Die Anmeldung kann per Fax an die 03641 – 23 81 98 oder per Mail an ProtectionAgainstViolence [ ät ] refugio-thueringen.de erfolgen.
Bei Rückfragen bitte an die 0151 – 56116322 wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *